Über den Landhausstil

Einrichten im Landhausstil – ganz sicher ein Traum vieler Leute! Und das völlig zu Recht, gehören doch die Möbel mit Country – Charme zu den beliebtesten Stücken im Handel.
Immer orientiert sich Landhaus an den Farben und auch an den Materialien und am Licht der Natur. Schlichtheit statt verspielter Ornamentik, Funktionalität statt Repräsentation – das sind im Wesentlichen die Grundlagen dieses Stils. Kein Wunder also, dass diese Form des Einrichtens gerade in Deutschland auch so großen Erfolg hat, denn Tradition, Herkunft und Lebensform ähneln hier genau diesem Interieur. Landhausstil erinnert immer ein bißchen an Omas Schlafzimmer auf dem Land, zumindest wenn dieses in hellen Farben gehalten war und die Funktionalität dabei im Vordergrund stand.
Wer sich für diesen Stil begeistern kann, setzt am besten auf typische Materialien der Natur und des Landes: Holz und Rattan gehören natürlich dazu, Stein, Keramik oder Ton ebenso. Auch Baumwolle, Leder und natürlich Leinen kommen zum Einsatz und nicht selten wertet schon ein einzelner großer Tonkrug ein ganzes Zimmer immens auf. Handwerkliche Verarbeitung ist selbstverständlich, gedrechselte Möbel sind keine Seltenheit. Die Einrichtung soll Natürlichkeit vermitteln und keinesfalls überladen wirken. Auch Porzellan, gern mit floralem Dekor, dazu Glasierungen in Pastell, sind wichtige Elemente beim Landhausstil. Und wer das Glück hat, eine alte Zinkwanne zu erstehen, der kann darin wunderbar Blumen auf dem Balkon anpflanzen – das wirkt wirklich romantisch und unkompliziert frisch!
Immer gehören zudem Blumen in die Wohnung im Landhausstil: Je nach Jahreszeit sollte man große Sträuße aufstellen und damit den eigenen vier Wänden einen duftenden und wunderbar aussehenden Glanz verleihen. Jeder kennt die aus Getreide geflochtenen Kränze – sie sind ebenfalls Bestandteil einer im Landhausstil aufbereiten Wohnung.
Es gilt, den Eindruck des Natürlichen, Gewachsenen zu vermitteln. Es gibt zudem auch ganz moderne, gerade hoch aktuelle Ableitungen zum Landhaus, etwa der Vintage – Stil oder der Shabby Chic. Gern spricht man auch vom „Used look“, dann jedoch in erster Linie bei Kleidung, die gleichfalls natürlich verbraucht wirken soll.
Möbelhäuser, vielleicht Flohmärkte und auf jeden Fall Fachgeschäfte beraten gerne zum Landhausstil. Es empfiehlt sich, die eigene Wohnung kritisch zu inspizieren und dann die entsprechenden Elemente zu platzieren. Dabei kann auch der Fachhändler helfen, der oft eine gehörige Portion Ahnung von Inneneinrichtung hat.
In jedem Fall werden es die Sinne danken, wirkt Landhaus doch sehr entspannend, gemütlich und trotzdem stilistisch gelungen!

One Response to “Über den Landhausstil”

  1. Mr WordPress says:

    Hi, this is a comment.
    To delete a comment, just log in and view the post's comments. There you will have the option to edit or delete them.